(home)  (infos)  (kontakte)  (geschichte)  (veranstaltungen)  (virt.rundgang)  (dorfladen)

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf


Rudolf Hausner
Ich - Adam

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
vom 21. August bis 27. September 2009

Zum Künstler: Prof. Dr. Walter Schurian

Rudolf Hausner

Geboren am 14.Dezember 1914 in Wien
1931 - 36 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Seine erste künstlerische Phase ist noch vom Impressionismus und Expressionismus beeinflusst. 1938 wird er von der Reichskulturkammer mit Ausstellungsverbot belegt und von 1941 - 45 zur deutschen Wehrmacht eingezogen.

 


1946 gründet er mit den Künstlern Edgar Jené, Ernst Fuchs, Wolfgang Hutter und Fritz Janschka eine surrealistische Gruppe im Rahmen des Wiener Art Clubs, der sich später Anton Lehmden und Arik Brauer anschlossen. Anlässlich einer großen Gruppenausstellung im Oberen Belvedere prägte der Kulturpublizist Johann Muschik 1959 erstmalig den Begriff 
„Wiener Schule des Phantastischen Realismus" für jene Kunstrichtung dessen bedeuternster Vertreter Hausner ist. Seit 1948 sind „Anima", „Narrenhut" und vor allem „Adam" ständig wiederkehrende Motive im Werk Rudolf Hausners, das in zahlreichen Publikationen, Monographien, Filmen und weltweit in unzähligen Ausstellungen und Retrospektiven gewürdigt wurde und wird. 1966 folgt Hausner den Berufungen als Hochschulprofessor nach Hamburg und ab 1968 an die Akademie der bildenden Künste in Wien. Seine künstlerischen und pädagogischen Qualitäten lassen sich an der Vielzahl seiner ehemaligen Meisterschüler ermessen, die heute selbst zu den renommiertesten der internationalen Kunstszene zählen.

Der vielfach ausgezeichnete Künstler stirbt knapp drei Monate nach seinem 80sten Geburtstag am 25. Februar in Mödling bei Wien.

Für die Leihgaben danken wir der Peter Infeld Privatstiftung und für die Unterstützung dieser Ausstellung der Firma Thomastik-Infeld Wien

 


Rudolf Hausner, Adam in bescheidenem Rahmen (Ausschnitt), 1975, Farblithographie, 56 x 44 cm


Rudolf Hausner, Adam gib acht!, 1966
Öl auf Holz, 53 x 27 cm


Rudolf Hausner, Adam masiv, 1969, Tempera und Harzölfarben auf Leinwand, kasxhiert auf Novoplanplatte, 91 x 60,5 cm


Rudolf Hausner,Adam maßstäblich I, 1971, Siebdruck, 53 x 55 cm