(home) (home) (infos)  (kontakte)  (geschichte)  (veranstaltungen)  (virt.rundgang)  (dorfladen)

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf


Oskar Höfinger, Studie, Sepia-Tusche, 1990
 

Oskar Höfinger
Bildhauer-Zeichnungen & Skulpturen

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
vom 27. Mai bis 23. Julu 2017

Oskar Höfinger

1935                 geboren am 2. April  in Golling a.d.Erlauf, NÖ
1950-52           Lehre als Kerammodelleur, NÖ
1952-56           Fachschule für Holz- und Stein-Bildhauerei, Sbg.
1956-61           Akademie der bildenden Künste, Wien
1957 u. 1959   Fügerpreis Silbermedaille
1960                 Mitbegründer der Galerie "Junge Generation" Wien
1961                 Diplom bei Prof. Fritz Wotruba -
                          seitdem als freischaffender Bildhauer tätig
1968                 Förderungspreis der NÖ Landesregierung
1971                 Förderungspreis der Stadt Wien
1999                 Verleihung des Berufstitels Professor
 


Foto: Jerzy Palacz
" Mein Thema ist die menschliche Figur. 
Egal wie weit ich sie durch Phantasie und Einfall verwandle, das Material richtet sich danach. Form und Idee sind das Ergebnis aus dem gesamten Leben.
Die Information, die ich bekomme, gebe ich weiter mit dem Bestreben, sie in eine Ordnung zu zwingen und so zu einer neuen Sicht und erweiterten Erkenntnis im geistig sinnlichen Bereich der Kunst und des menschlichen Dasein zu führen.
So einfach das klingen mag, es erfordert mein ganzes Leben." ( Oskar Höfinger)

Seit 1967 werden seine Werke in Österreich, Europa und Amerika gezeigt. Vor allem schuf er zahlreiche Arbeiten im öffentlichen Raum. z.B. auf den Donaubrücken Krems und Traismauer. Die größte Chrom-Nickel-Skulptur (misst 15  x 14  x 8,5 Meter) steht in der Adalbert Stifter-Straße in Wien. Darüber hinaus gestaltete er bedeutende Arbeiten (Altäre, Kreuzwege, Reliefs) im sakralen Bereich.


 Oskar Höfinger, Studie, 1972, Kohle, Kreide, 70 x 100 cm