(home)  (infos)  (kontakte)  (geschichte)  (veranstaltungen)  (virt.rundgang)  (dorfladen)

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf


Herzliche Einladung zum Besuch der Sonderausstellung

Holz

Historisch. Künstlerisch. Handwerklich.

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
vom 10. Juni bis 31. Juli 2011

Eröffnung am Freitag, 10. Juni um 18 Uhr

Begrüßung:
Bgm. Wilhelm Pammer, Prof. Gerhard Kisser

Eröffnung:
Präsident Ök-Rat Franz Stefan Hautzinger

Landwirtschaftskammer Burgenland

Auf Ihr Kommen freuen sich die Freunde des Freilichtmuseums Ensemble Gerersdorf

 

Die UNO hat das Jahr 2011
zum internationalen Jahr der Wälder ernannt.

Über Ersuchen von Proponenten der Universität für Bodenkultur in Wien und als Auftakt zur Woche des Waldes (vom 13. – 19. Juni 2011) beteiligt sich auch das Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf mit der volkskundlichen Sonderausstellung

„Holz – in vielfältiger Form“

Historisch
Dem Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf mit
seinen
über 30 aus Holz gebauten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden ist es ein Anliegen, die besondere regionale bäuerliche Holzarchitektur der letzten drei Jahrhunderte zu erhalten.


Erdäpfelpresse (Krumpernstesser), um 1920              Fotos: G.Kisser

In Vitrinen werden unter anderem Beispiele fossilen, zum Teil opalisierten Holzes gezeigt. Heimische Hölzer und historische Holzbearbeitungsgeräte, Druckstöcke und Holzmodel werden anschaulich beschrieben.

Künstlerisch
Gewaltige, zu monumentalen Holzskulpturen bearbeitete Baumstämme von J
ohann Feilacher setzen während des Ausstellungszeitraums im Gelände des Freilichtmuseums markante Landmarks. Der in Villach geborene Künstler und Psychiater trat schon vor Jahren die Nachfolge des legendären Dr. Leo Navratil als künstlerischer Leiter des Museum Gugging an. Er zählt zu den renommiertesten österreichischen Bildhauern. Themenbezogene Gemälde und Grafiken bekannter Künstler wie Josef Bramer und vieler anderer sowie skulpturale Holzarbeiten unterschiedlichster Provenienz aus der Sammlung Infeld runden das Bild – Holz als künstlerische Ausdrucksform – sehenswert ab.

Handwerklich
Arbeitsgeräte, Handwerkzeuge und hölzerne Gebrauchsgegenstände aus bäuerlichen Haushalten
und Werkstätten im südburgenländischen Raum sind nicht nur im ausgebauten Ausstellungssaal des Wunderlhauses, sondern auch in den übrigen Gebäuden vielfältig zu sehen. Vom 11. bis 29. Juli 2011 finden im museumseigenen Tischlerhaus Holzbearbeitungskurse unter der Leitung von Kunsttischler Franz Slama statt. Die Ausstellungsbesucher haben die Möglichkeit, den KursteilnehmerInnen bei ihren restauratorischen Arbeiten etwas zuzusehen. Die Kurse finden in Zusammenarbeit mit dem polycollege Wien statt.
Anmeldung unter
www.polycollege.at oder Tel. 01/54666-0 – noch sind wenige Plätze frei.

Für die Leihgaben der Kunstwerke danken wir den Künstlern und der Peter Infeld Privatstiftung,
Wien, für handwerkliche Leihgaben Franz Slama, für die Unterstützung des Ausstellungsaufbaues

der Firma Oswald, Stegersbach und zahlreichen ungenannten Helfern.

 


Johann Feilacher "Gespaltenes Feuer", 2002, Eiche,
420 x 110 x 70 cm     © Feilacher

Egge mit hölzernen Zähnen und Pflüge,
Anfang 20. Jahrhundert, Burgenland