(home)  (infos)  (kontakte)  (geschichte)  (veranstaltungen)  (virt.rundgang)  (dorfladen)

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf


 

Herzliche Einladung zum Besuch der Ausstellung

Gerhard Kisser
GK77 - Zeichnungen - Nah und Fern

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
vom 29. September bis 11. November 2018

Eröffnung am Samstag, 29. September 2018
um 18 Uhr

Begrüßung:
Vbgm. Günter Peischl

Zum Künstler:
Dr. Günter Unger

Eröffnung:
LR Mag.Hans Peter Doskozil

 

Auf Ihr kommen freuen sich Gerhard Kisser und
die Freunde des Freilichtmuseums Ensemble Gerersdorf

Gerhard Kisser,  Burg Güssing, Blick in den Burghof, 42x59 cm (Ausschnitt)

Gerhard Kisser
wurde am 2. Oktober 1941 in Wien geboren. Während seiner Ausbildung zum Graphik-Designer 1958 bis 1963 an der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Wien mit Meisterklasse, absolvierte er je ein Gastsemester an der Akademie der bildenden Künste Wien bei den Professoren Herbert Böckl und Gerda Matejka-Felden.
1963 schloss er sein Studium ab (Diplom mit Auszeichnung) und begann ein Gaststudium an der Kunstakademie in Kairo.
Seine Berufslaufbahn als selbstständiger Werbegraphiker nahm er noch im selben Jahr auf, wurde 1965 freier Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft für Gebrauchsgraphik "Atelier Gamma" in Wien, ab 1969 deren Gesellschafter und von 1989 bis 1995 geschäftsführender Gesellschafter des zur "Gamma GmbH" umgewandelten Ateliers.
Danach wandte er sich vermehrt der Kunst zu und war von 1996 bis 2014 Kurator der Kunstsammlungen von Peter Infeld, Wien.


1972 besuchte er das Südburgenland, war fasziniert von der historischen bäuerlichen Holzarchitektur und erwarb noch im selben Jahr ein Grundstück in Gerersdorf mit dem letzten strohgedeckten Haus. Ein Jahr später erfolgte die erste Übertragung eines alten Gebäudes aus der Region, 1976 waren es sechs Gebäude und das "Ensemble Gerersdorf" wurde vom damaligen Unterrichtsminister Dr. Fred Sinowatz erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. 1996 hat er einen Großteils des Museumsbestandes in den Besitz des Vereines "Freunde des Freilichtmuseums Ensemble Gerersdorf" übertragen.
 
Seit 2014 lebt Gerhard Kisser ständig in Gerersdorf und widmet seine gesamte Freizeit dem konsequenten Sammeln burgenländischen Kulturgutes und dem Ausbau des ursprünglich privaten Wochenenddomiziles zum Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit rund um das inzwischen auf 35 historische Baulichkeiten angewachsene Museum erhielt Gerhard Kisser zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen. 2007 wurde ihm der Berufstitel Professor verliehen.
Zeichnen (und seltener Malen) ist für den begeisterten Wahl-Südburgenländer eine liebgewordene „Nebensache“. Sein Stil ist überwiegend naturalistisch. Seine Themen sind Landschaften, Natur, Portraits, Reise-Eindrücke und immer wieder Gebäude - vor allem die des Freilichtmuseums.

 


Gerhard Kisser,  Estland, Stadtmauer, Tallinn, Graphit u.Pastell, 42x59 cm