(home)  (infos)  (kontakte)  (geschichte)  (veranstaltungen)  (virt.rundgang)  (dorfladen)

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf


Peter Skubic
Arbeiten von 2000 bis 2010

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
vom 17. Juli bis 27. August 2010

Begrüßung: Bgm. Wilhelm Pammer / Prof. Gerhard Kisser

Zum Künstler: Mag. Peter Bogner
Direktor Künstlerhaus Wien

Eröffnung: Mag.  Franz Steindl
Landeshauptmann-Stv.

 

 

 

 

Peter Skubic

geboren am 11. August 1935 in Gornji-Milanovac, Jugoslawien. 1952-54 Fachschule für Metallkunstgewerbe in Steyr, Oberösterreich1954-58 Akademie für Angewandte Kunst in Wien, Prof. Eugen Mayer1969 erste freie Schmuckarbeiten, Beginn der Ausstellungstätigkeit 1979 Berufung an die Fachhochschule Köln, Fachbereich Kunst als Professor für Schmuckgestaltung, wo er bis zu seiner Emeritierung tätig war. 

Seit 1975 initiierte und organisierte Skubic Schmuck-Symposien im In- und Ausland, unterrichtete1983, 1984 und 1996 an der Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg, 1999 und 2000 hatte er die künstlerische Leitung der Sommerschule für Schmuck in La Corte, Sambruson, Italien, war 2002-2003 Gastprofessor für Schmuckgestaltung an der Hochschule für Kunst und Design in Halle a. d. Saale, Deutschland, 2005 leitete er Schmuckworkshops in Tallin, Estland, und an der Fachhochschule Idar-Oberstein, Deutschland. 

Der vielseitige Künstler bevorzugt sowohl für seine Schmuckstücke als auch für die  "Wallpieces"und großformatigen ,,Spacepieces" hochglänzend polierte, spiegelnde Edelstahlplättchen und - platten, die er zum Teil farbig lackiert, mit Blattgold und/oder fein verzwirnten Edelstahldrähten versieht. Bei seinen größeren Arbeiten verbindet er, die nach peniblen Skizzen, sorgfaltig zugeschnittenen Einzelteile mit Röhrchen und Kopfschrauben aus edlem Stahl. So schafft er Kunstwerke die durch ihre optische Leichtigkeit und raffinierte präzise Technik immer wieder aufs Neue faszinieren.  

2005 wurde ihm die höchste Auszeichnung - der Ehrenring der Gesellschaft für Goldschmiedekunst, Hanau, Deutschland, (Autor Michael Rowe) verliehen. 2008 erhielt er den Bayrischen Staatspreis 2008. Allein zwischen 2000 und 2010 hatte er über 30 Einzelausstellungen und nahm weltweit an mehr als 50 Ausstellungen teil (von New York bis Tokio, von London bis Beijing, von Tallin bis Seoul). Zahlreiche Kataloge, Bücher und Publikationen belegen die internationale Anerkennung des Werkes von Peter Skubic, der seit 21 Jahren in Gamischdorf, Südburgenland lebt und arbeitet. 
www.peterskubic.at

 Für die Unterstützung dieser Ausstellung danken wir der Firma Thomastik-Infeld, Wien

 

 


Peter Skubic, "A.Sch.", Brosche, 2009, 8,5 x 4 x 2,5 cm
 © VBK Wien 2010


Peter Skubic, "Blinde können das nicht lesen", Brosche, 2007, 9x 4 x 5 cm
© VBK Wien 2010


Peter Skubic, Wallpieces

 

 

 

Zur Ausstellung von Peter Skubic im Freilichtmuseum Gerersdorf zeigen wir die exquisite

Sonderausstellung

REDBOXES - 20 OBJEKTKÄSTEN

Der Ideenfinder und Projektleiter Bernhard Misgajski vom Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern bat im Herbst des Vorjahres 19 weitere Künstlerinnen und Künstler, einheitliche hölzerne Objektkästen künstlerisch zu gestalten

Gerhard Benz, D
Ines Diederich, D
Uta Feiler, D
Ellenna, D
Walter G. Goes, D
Hiroshi Asatani, J
Günter Jagnow, D
Takwe Kaenders, D
Hans Werner Kratzsch, D
Rolf Lindner, D
Bernhard Misgajski, D
Hans Reiche, D
Helmut Senf, D
Peter Skubic, A
Armagard Stenzel, D
Manfred Stenzel, D
Andrzej Szadkowski, PL
Gudrun Wiesmann, D
Yasumasa Watanebe, J
Miro Zahra, D

Peter Skubic, Collection of faithfullness/ © VBK Wien 2010

 

Bernhard Misgajski, Rot - Licht